Experten Tipps

  • Arbeitssicherheit ein Unternehmensziel bei Häfner!

    Sichere Gestaltung von Maschinen, Anlagen und Arbeitsplätzen sind neben gesetzlichen Auflagen erklärte Managementziele des Unternehmens. Nur durch ein gefährdungsfreies Arbeiten mit einwandfreien Arbeitsergebnissen führt zu einem reibungslosen Betriebsablauf. So sichern wir mit qualitativ hochwertigen und wirtschaftlichen Produkten Ihre Fertigung.

  • Wie qualifiziert Häfner sein Personal?

    Qualifiziertes Personal ist die Schlüsselressource eines jeden Unternehmens. Nur exzellent ausgebildete Mitarbeiter und Nachwuchskräfte können einen Kunden kompetent beraten und für ihn höchste Produktqualität realisieren. Dieser Verantwortung ist sich Häfner als anerkannter Ausbildungsbetrieb bewusst. 8 % unserer Beschäftigten sind Auszubildende. Wir pflegen Partnerschaften mit weiterführenden sowie Fachhochschulen und legen großen Wert auf die regelmäßige Weiterbildung unserer Nachwuchskräfte sowie langjährigen Mitarbeiter. Die entscheidende Messgröße ist für uns dabei stets die Zufriedenheit unserer Kunden.

  • Warum ist Häfner nicht nach ISO TS 16949 zertifiziert?

    Die Technische Spezifikation 16949 ist nur anzuwenden, wenn Produkte für die Fertigung oder Wartung von Automobilen hergestellt werden. Da wir ausschließlich Betriebsmittel herstellen und keine Teile, die in Automobilen verbaut werden, fallen wir nicht unter den Anwendungsbereich dieser Norm. Eine Zertifizierung nach TS 16949 ist somit für uns nicht zulässig.

  • Ist die Herstellung von Kunststoffspulen nicht umweltschädlich?

    Die Umsetzung des Umweltschutzes ist erklärtes Ziel unseres Managementprogrammes. Mit der Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 in Form von jährlichen Umweltaudits wird unsere betriebliche Ökobilanz vom Rohmaterial bis zur Kunststoffspule kontinuierlich analysiert und verbessert – speziell auf dem Gebiet der Energieeffizienz, des Gefahrstoffund des Abfallmanagements.

  • Demopac®– der Schlüssel zu einer besseren Logistik

    Zwei Teile ergeben sekundenschnell eine fertige Spule! Das Lager- und Transportvolumen wird auf ein Drittel oder weniger reduziert. Das ist gut für die Umwelt und gut für Ihre Lagerkapazität. Auch die Entsorgung ist durch die gute Stapelbarkeit besser. Einfach die durch Patent und Gebrauchsmuster geschützte Spule wieder auseinander nehmen, das Volumen wieder reduzieren. Durch verschiedene Spulenhälften kann das Nutzvolumen variiert werden.

  • Was zeichnet eine gute Kunststoffspule aus?

    Kunststoffspulen dienen den verschiedensten Verwendungszwecken.
    Sie werden als präzises Maschinenelement eingesetzt oder als Einweg- oder Mehrwegverpackung für Drahtprodukte genutzt.
    Eine gute Kunststoffspule weist stets die für ihren Einsatzbereich optimale Prozessqualität auf.
    Dies kann für Produktionsspulen eine hohe Maßhaltigkeit und einen guten Rundlauf bedeuten.
    Für Verpackungsspulen wiederum kann der Preis ausschlaggebend sein.
    Damit wir Ihnen das optimale Produkt anbieten können, ist es deshalb sehr wichtig, dass Sie uns den Einsatzzweck der Spule nennen.

     

  • Werden bei Häfner geprüfte Rohmaterialien verwendet?

    Eine konsequente Wareneingangskontrolle ist bei Häfner selbstverständlich. Alle angelieferten Materialchargen werden vor ihrer Verwendung von unserem erfahrenen Team geprüft. Einwandfreie Rohmaterialien sind die Grundvoraussetzung für eine störungsfreie und termingerechte Produktion. Beides hat oberste Priorität bei Häfner.

  • Preis, Preis, Preis …

    Je besser wir den Verwendungszweck kennen, desto besser können wir Ihnen die optimale Spule anbieten. Auch die Stückzahl ist eine wesentliche Größe. Bei Sonderanfertigungen kann dies ein Knock-Out Argument sein. Informieren Sie uns deshalb möglichst genau über diese Angaben.

  • Ist Häfner auch außerhalb von Europa vertreten?

    Häfner beliefert Kunden rund um den Erdball. Der persönliche und direkte Kontakt zu unseren Kunden hat für uns dabei oberste Priorität. Neben unseren zahlreichen europäischen Vertretungen beantworten weitere Ansprechpartner in der ganzen Welt gerne Ihre Anfrage – von Brasilien bis Südkorea. Eine Übersicht über alle Vertretungen finden Sie auf unserer Homepage unter www.hafner-spools.com

  • Kunststoff – und doch besser als Stahl?

    Nur überdrehte Stahlspulen bieten bessere Rundlaufeigenschaften als unsere Kunststoffspulen. Buchsen aus glasfaserverstärktem Polyamid bieten sehr hohe Abriebfestigkeit und Notlaufeigenschaften und entsprechen dem empfohlenen Konstruktionsprinzip. Dabei sollen aufeinander gleitende Materialien möglichst unterschiedliche Oberflächehärten aufweisen.

  • Gibt es für jede Anwendung die richtige Spule?

    Ob es sich um eine Standardspule, eine Mehrweg- oder eine preisgünstige Verpackungsspule handelt – bei Häfner wählen Sie aus 1.400 verschiedenen Spulentypen mit Durchmessern von 40 bis 1.000 mm. In unserer 80-jährigen Unternehmensgeschichte haben wir uns eine umfassende Kompetenz im Verständnis von Spulenbeanspruchungen aufgebaut. Unser erfahrenes Team unterstützt Sie gern bei der Umsetzung einer individuellen Produktlösung, die speziell auf Ihre Wünsche zugeschnitten ist.

  • Warum Spulen aus Kunststoff?

    Holz ist ein Naturstoff? Ja, aber so kaum zu gebrauchen! Da Holz wie nahezu jeder Naturstoff zur Feuchtigkeitsaufnahme neigt, muss er vor seiner Verwendung aufwändig imprägniert werden. Dies wiederum erschwert das Recyceln. Hier ist Kunststoff klar im Vorteil. Im Vergleich zu Spulen aus anderen Werkstoffen bieten Kunststoffspulen in der Regel die beste Mischung in Bezug auf Prozessqualität und Preis. Intelligente Lösungen wie die teilbaren DEMOPAC®-Spulen von Häfner reduzieren zudem den Lagerplatzbedarf und schonen die Umwelt durch ein geringes Frachtvolumen.

  • Sind Sonderwünsche und Sonderausführungen möglich?

    Es können in diesem Prospekt nur Hinweise und Grundmaße angegeben werden, da zahlreiche Kombinationen und Details möglich sind. Wir bitten Ihrer Anfrage nach Möglichkeit eine Zeichnung beizulegen, die die Lage und Ausführung von Mitnehmern und Drahtein- bzw. Ausführungen zeigt. Auch die Nabenausbildung ist sehr verschieden möglich. Gestalten Sie Ihre Anfrage nach Ihren Erfordernissen. Wir fertigen für Sie auftragsbezogen und individuell.

  • Gibt es auch Haspelspulen, die hygienischen Anforderungen entsprechen?

    Ja.
    Nicht nur in der Medizintechnik sind die Hygienevorschriften für Spulen sehr hoch.
    Häfner, die Nr. 1 in Europa für Spulen aus thermoplastischen Kunststoffen, trägt diesen Qualitätsanforderungen punktgenau Rechnung.
    Mit der Inbetriebnahme eines firmeneigenen Reinraumes – entsprechend DIN EN ISO 14644-1 nach c’GMP Klasse D – haben wir unser Leistungsspektrum um keim- und partikelfreie Produkte ergänzt.
    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter www.medspools.de

     

     

     

  • Was ist ESC?

    Selbst Kunststoffspulen können unter bestimmten Bedingungen „korrodieren“. Man nennt dies ESC („Environmental Stress Cracking“, zu deutsch „umgebungsbedingte Spannungsrissbildung“). Die Spulen brechen ohne erkennbaren Grund. Eine Materialuntersuchung zeigt deutliche Schäden in der Struktur. Auslöser für dieses Problem ist die Einwirkung bestimmter Chemikalien auf das Kunststoff-Material, das während des Wickelprozesses unter großen Spannungen steht. Im Produktionsprozess verwendete Chemikalien sollten daher stets auf ihre Verträglichkeit mit dem Spulenmaterial geprüft werden.

  • Gibt es Maßnahmen zur Liefersicherheit bei Häfner?

    Ja. Liefersicherheit wird bei Häfner groß geschrieben. Insbesondere Standardspulen können wir dank unseres 10.000 Palettenstellplätze umfassenden Auslieferungslagers in der Regel sofort oder kurzfristig liefern. Bei Abrufaufträgen sind vielfach taggleiche Lieferungen möglich. Da Häfner an zwei Standorten in Deutschland produziert, können wir auch auf Bedarfsspitzen flexibel reagieren und kurzfristig zusätzliche Werkzeuge zur Fertigung des von Ihnen benötigten Spulentyps einsetzen. Damit Ihr Auftrag umgehend versandfertig ist. 

  • Gibt es andere Spulen mit ähnlichen Abmessung als DIN-Spulen?

    In Prospekt Nr. 2 finden Sie Spulen mit konischen Flanschen nach DIN EN 60264-5-1. Die dargestellte HKV Spulenreihe wurde speziell für hohe Flanschbelastungen durch sehr dünne Drähte konstruiert. Mit diesen bikonischen Spulen können höhere Abzugsgeschwindigkeiten und dadurch für Sie eine wirtschaftlichere Produktion erreicht werden.

  • Ist Häfner zertifiziert nach ISO?

    Ja. Und zwar bereits seit 1997.
    Bei uns steht der Kunde mit seinen Wünschen und Vorstellungen im Mittelpunkt.
    Ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem ist ein wirkungsvolles Instrument, den hohen Qualitätsanforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.
    Die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 14001 war daher ein folgerichtiger Schritt.
    (Eine Zertifizierung nach TS 16949 ist für uns lt. IATF nicht zulässig)

     

  • Wie finden Sie die richtige Spule?

    In unserem umfangreichen Katalog finden Sie eine „Masterlist“, in der alle verfügbaren Spulen inklusive Hauptabmessungen aufgelistet sind. Hier können Sie, sortiert nach Flanschgröße, das für Sie richtige Produkt auswählen. Darüber hinaus steht Ihnen auf unserer Homepage unter Spulensuche eine Spulensuche zur Verfügung, in der Sie nach weiteren Merkmalen sortieren können, z. B. dem Bohrungsdurchmesser, oder dem max. Wickelvolumen. So finden Sie schnell das optimale Produkt für Ihre Anwendung.

Wir sind Zertifiziert

Unser Qualitätsmanagementsystem ist bereits seit 1997 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert, unser Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 seit 1999. Im Oktober 2012 wurde erstmals unser Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 zertifiziert.